Rückblick 2015: Das Team plaudert aus dem Nähkästchen!

Das Team blickt auf das Jahr 2015 zurück.

Stream_2

TetsuroRathTetsuroRath

Der Anfang des Jahres war eine recht ruhige Zeit. Man vertrieb viel Zeit am Corona-Spawn. Ich baute noch mit Matt an Akedis rum und farmte viel und plante ein Pilzkuhimperium auf einer riesigen Pilzinsel im Norden Coronas, doch inzwischen regenerierte ich die Insel und baue ein anderes Pilzprojekt in der Raketenbasis.

Im April kamen dann Streams mit GIGA. Wir waren sehr froh, dass GIGA nach so langer Zeit doch noch Interesse zeigte. Nach einer Weile machte sich Ernüchterung breit, die Streams waren kaum erfolgreich und der Server war nach wie vor recht leer.
Im Juli hingen Viele am sommerlichen Coronaspawn rum und angelten. Der Spawn wurde dann auch nicht mehr zum Original zurückgesetzt, daher ist es dort bis heute Sommer Tongue

Die Community war damals klein und bestand fast ausschließlich aus Stammspielern, die schon massiv viel Zeit bei uns verbrachten. Es war gemütlich und sehr familiär und wer nicht viel auf dem Server war, konnte sich im Forum genauso gut unterhalten.

rocketminers_logoDer Wechsel zu RBTV kam dann recht plötzlich. Ich hatte mit Matt länger davor mal rumgealbert, dass wir auch zu den Bohnen gehen könnten, wenn wir erfolgreicher werden wollen. Einige Zeit später stürzte dann Romric mit der Tür ins Haus und meinte zum Team: Hey, die Bohnen suchen Leute für ’nen Minecraftserver! Nach vielem Abwägen entschieden wir uns dann für diesen Weg.

Das ganze Team arbeitete zusammen wie es nie zuvor der Fall war, wir planten, wir bauten, wir halfen uns gegenseitig, es war alles nach sehr wenig Zeit so gut wie fertig. Es machte mich sehr glücklich uns in der neuen Hoffnung aufblühen zu sehen.
Die Zeit während des Baus am neuen Serverspawn war die Letzte, die ich mit Matt zusammen verbrachte. Das letzte große Projekt nach Vielen, das wir gemeinsam durchzogen.

Leider hatte der Wechsel nicht zu einer sonderlich guten Zeit stattgefunden. Viele vom Team waren im Urlaub, es gab viel zu tun und man war überarbeitet mit all den neuen Leuten, die jetzt bei uns bauen wollten. Mit all den neuen Dingen, die uns jetzt herausforderten. Das Forum war noch nicht da und in so manchen von uns kam sehr viel Frust auf und es bewegte sich alles nur wie in Zeitlupe.

Inzwischen finde ich es sehr angenehm auf dem Server und im Team. Die Streams und Projekte mit uns laufen im Großen und Ganzen recht gut. Inzwischen mangelt es im Freebuild sehr an Platz, weil alle so fleißig bauen Smile Es kam jetzt am Jahresende noch das letzte fehlende Feature der Website, das wir alle sehr vermissten: Die Livemap.

Es gibt noch einige Baustellen, die wir dann nächstes Jahr angehen müssen, doch ich bin sehr zufrieden und stolz, was wir aus dem Server gemacht haben.

2015-07-15_02.18.38Nach 3 Jahren kann ich schon sagen: Wir haben nicht alles richtig gemacht, schlimme Situationen erlebt, doch das Ergebnis kann sich blicken lassen und darauf kann jeder im Team stolz sein. Wir haben sehr hart dafür gearbeitet.

Unsere jetzige Community ist etwas anders als die unter GIGA. Wir sind größer, bunter, etwas reifer. Das familiäre, was man aus den GIGA-Zeiten vermisst, findet man auch heute noch als kostbares Kleinod, wenn man seine Augen wachsam hält.

Für das nächste Jahr wünsche ich mir mehr Streams, mehr Aktivität im Forum, mehr gemeinsame Bauprojekte im Freebuild. All die Baustellen und kleinen Fehlerchen werden hoffentlich erfolgreich von uns abgearbeitet und ich wünsche mir einen kleinen Zuwachs fürs Team Smile

Allgemein möchte ich einfach nur für die Zukunft, dass wir und der Server immer besser werden und die Freude an der Arbeit nie verlieren.

Ich wünsche euch ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2016 <3

SchpammerKopfstimmeKopfstimme & Schpammer

Bereits Anfang 2015 kam GIGA.DE auf uns zu, denn immerhin waren wir damals noch deren Community-Server. Sie wollen uns. Für ihren Livestream. Nach Monaten der Funkstille und dem stetigen Abstieg einer Marke (ok, der Abstieg begann ja für viele schon ’98 Tongue) wurde wieder auf ein Community-Projekt zugegangen. Nach mehreren Verschiebungen ging es am 23. April los. Da natürlich keiner im Team das ganze gegen die Wand fahren wollte hatten wir uns zur Server-Tour für GIGA erbarmt. Live vor putzigen 2000 Zuschauer durften wir via Teamspeak zugeschaltet unseren Server präsentieren. Das war schon eine unglaubliche Erfahrung für zwei Menschen, die eigentlich das Rampenlicht scheuen.

Die Streams von GIGA gingen nach dem Auftakt den Bach herunter, 200 Zuschauer mit etwas Glück und für uns ein viel zu großer Aufwand. Glücklicherweise bekamen wir die Möglichkeit uns unter die Schirmherrschaft der Bohnen zu verkriechen, einen Relaunch hatten wir schon seit längerem in Planung und da kam die Gelegenheit sehr gut.

Die Entscheidung zum Wechsel fiel relativ schnell, denn GIGA hatte mit der Community kaum noch etwas zu schaffen, ihrem Forum hatten sie bereits in jahrelanger Arbeit das Leben ausgesaugt, Youtube war die neue Plattform und für Projekte wie unserem gab es keinen Platz und Nutzen. Dennoch war es eine tolle Zeit, denn die damalige Server-Community war die Errungenschaft des Teams, keine „Promis“ wie Hauke, keine Werbung via Streams, einfach nur 3 Server-Listen und Freundes-Empfehlungen.

Der Übergang selbst lief recht reibungslos, für uns war es primär ein bereits geplanter Relaunch mit Re-Branding, von GIGA verabschiedeten wir uns höflich, nannten offen unsere Gründe, gaben den Redakteuren (die durchaus nett und auch kompetent sind) alles Gute auf ihren Weg und kurz darauf verließ auch Niklas, unser Ansprechpartner und Initiator der Streams, seinen Arbeitgeber. Gutes Timing, für beide Parteien Wink

Bei den Bohnen mussten wir uns in eine bestehende Community integrieren, hier und da mussten wir uns bei anderen Game-Server Moderatoren der Bohnen beweisen, aber nun sind wir seit Ende Juli ein fester Bestandteil der Bohnen. Es gibt eine eigene Sendung rund um den Server und unsere Community ist gut gewachsen und öhm… naja, ganz gut erzogen. Tongue

Nun liegt 2015 also hinter uns, ein Jahr, in dem wir viele Pläne hatten, aber eben auch viel dem Zufall geschuldet war. Ein Wechsel zu den Bohnen? Was? Man lernt sich so gut kennen, dass man diesen Text gemeinsam auf einer Couch verfasst? Verrücktes Jahr und hoffentlich wird das neue Jahr mindestens genau so voller Pläne, Zufälle und Träumereien.

johnconnor008johnconnor008

Das Jahr 2015 war der Hammer. Noch unter der Flagge von GIGA.de begann das Jahr mit einem groß angelegten Plan, nämlich einem regelmäßigen zweistündigen Stream. Niklas von GIGA steckte all sein Herzblut in das Projekt: Es wurden Banner, Werbeclips, Subscriber-Belohnungen und viele Pläne erstellt. Es wurden Gäste eingeladen und ein neues Studio gebaut. Als größter Vertreter der GIGA-Community wurden wir als Minecraft-Server früh eingebunden. Und so wurden wir jeden Monat fest eingeplant. Der Tag wurde Minecraft Day getauft und wir bereiteten akribisch jede einzelne Minute unseres Programms vor. Leider machte sich schnell Ernüchterung breit, denn die Zuschauerzahlen fielen bereits ab der zweiten Sendung rapide ab. Nach nur ein paar Wochen wurde deshalb leider der Stecker gezogen und GIGA verkündete aufgrund des Umzugs in ein neues Büro eine Sommerpause. Aus den geplanten zwei Wochen wurden allerdings… nun ja auf der Twitch-Seite steht immer noch Sommerpause. Das Team fand es extrem schade, dass so viel Mühe – auch seitens der GIGA-Moderatoren – auf so wenig Gegenliebe stieß. Aber leider ging wohl das Konzept nicht auf. Dabei waren Let’s Plays eigentlich schon immer das Zugpferd von GIGA.

Vor vier Jahren begann für uns alles mit den Streams, als nämlich Tom, Robin, Tobi und David regelmäßig Themen für Baugebiete vorgaben und diese dann Wochen später besichtigten und kommentierten. Und so waren wir zunächst richtig froh, dass es in ähnlicher Form weitergehen konnte.

2015-09-14_20.22.38

Im Sommer wurde uns jedoch immer mehr bewusst, dass wir vor allem frischen Wind benötigten. Bereits vorher gab es Running Gags, dass wir zu RBTV wechseln. Und wie es das Schicksal will, konnten wir recht zügig Kontakt zu den Bohnen aufnehmen und der Linie treu bleiben, von GIGA zu RBTV zu wechseln. Im Grunde war der Wechsel sowohl für uns als auch für RBTV logisch, zumal RBTV bis dato auch keinen offiziellen Minecraft Server hatte.

RBTV nahm uns also mit offenen Armen. Sowohl mit Hauke als auch mit den Community Managern vom Rocketspeak konnten wir uns schnell einigen und unseren Umzug planen. Unser Konzept blieb nahezu bestehen und Teamwork war nun angesagt. Wie kleine Zahnrädchen arbeiteten wir Hand in Hand und konnten so innerhalb von wenigen Wochen einiges auffahren. Unsere neue Webseite wurde aufgehübscht und G-Portal spendierte uns fette Hardware. Daneben gab es unter anderem einen neuen Spawn, eine neue Mall, eine neue Freischaltung und vor allem eine neue Welt. Diese war für uns sehr wichtig, da wir in den ersten Wochen zwei Communities zusammenführen mussten und wir die neuen Spieler, die von RBTV kamen, nicht verprellen wollten. Die Raketenbasis entstand und Hunderte Spieler stürmten den Server. Ein voller Erfolg! Überlegungen, dass beide Communities nicht zusammenwachsen werden, waren völlig fehl am Platz! Wir haben nun eine tolle einheitliche Community, die sich auch weiterhin gegenseitig hilft und einfach nur Spaß bereitet. Und seit dem Relaunch haben wir auch einen neuen Namen, mit dem man sich prima identifizieren kann: RocketMiners.

Minecraft wird wieder gestreamt! Vielleicht nicht immer regelmäßig, aber mit viel Engagement rockt Hauke die Bude und die Zuschauer machen mit. Ob Skarnland, der Freizeitpark oder die Raketenbasis, die Spieler bauen ein geniales Bauwerk nach dem anderen. Auch bei Bohn Jour sorgen die Bauten, die in perfekter Gruppenarbeit entstehen, für offene Münder. Das Jahr 2015 war der Hammer, aber 2016 wird alles noch besser!

Wie hat euch das Jahr 2015 gefallen? Wir freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren!

2 Kommentare

  1. SAINT77 sagt:

    Also ich bin seit Oktober dabei und wollte euch für eure Arbeit ein riesen Lob aussprechen.
    Das Spielen auf dem Server macht sehr viel Spaß und der Umgang miteinander ist Super.

    Weiter so!!!!

  2. Anothep sagt:

    Das war mal ein interessanter Rückblick in die Vergangenheit des Servers. So viele Dinge, die da gemacht wurden, um den Server so aussehen zu lassen wie er jetzt ist. Ich hoffe, dass 2016 alles noch mehr Früchte trägt als Ende des letzten Jahres; denn alle haben das mehr als verdient! Ich habe mich ja schon oft bedankt für die tolle Arbeit aber ich möchte das gerne nochmal tun! Ihr seid klasse und vielen lieben Dank für alles!
    Ich bin noch nicht lange dabei und halte mich deshalb mit einem Rückblick zurück. Aber ich kann schon so viel sagen, dass ich es niemals bereut habe auf den Server zu kommen und wieder mit Minecraft anzufangen. Es macht viel Spaß und alle sind nett! 😀

Schreibe einen Kommentar