Das Jahr des Schweines

Feiert Neujahr mit neuen Köpfen – und lernt ein wenig dazu.

Am 5. Februar wird in China das Neujahrsfest gefeiert. Warum jetzt und nicht wie in unserer Kultur am 1. Januar? Nun, der chinesische Kalender ist eine Kombination aus einem Sonnen- und einem Mondkalender, ein sogenannter Lunisolarkalender. Dieser Kalender richtet sich nicht wie bei uns nach dem Sonnenjahr, sondern in erster Linie nach dem Mondjahr, das sich am Zyklus der Mondphasen orientiert. Da eine Mondphase im Schnitt nur 29,5 Tage dauert und sich als Konsequenz die Monate über die Jahreszeiten verschieben würden, wird gelegentlich ein Schaltmonat eingelegt. Deshalb liegt das chinesische Neujahrsfest aus unserer Sicht zwischen den 21. Januar und dem 21. Februar.

Die Tierkreiszeichen gehen in China auf eine alte Nummerierungsweise zurück, wobei das Schwein den Abschluss des Tierkreiszyklus bildet. Wer zwischen dem 31.01.1995 und dem 18.02.1996, dem 13.02.1983 und dem 01.02.1984 und zwischen dem 27.01.1972 und dem 14.02.1973 geboren ist, gehört diesem Tierkreiszeichen an.

Ab dem 24. Januar wird der Händler am Spawn für euch dementsprechend ein paar Schweineköpfe im Angebot haben, sowie ein paar der Dekoköpfe aus dem letzten Jahr.

Auch im Kopfshop werden wir am 24. Januar die Köpfe tauschen, also schlagt dort nochmal zu. Was es dort geben wird? Tja, es wird auf jeden Fall tierisch!

4 Kommentare

  1. Anothep sagt:

    Danke für die News und für die neuen Köpfe! Da haben wir ja alle noch mal Schwein gehabt 😀 Wird es auch viel Feuerwerk geben?

  2. Gronkhbonko sagt:

    Das Schwein lässt aber auf sich warten.
    Super danke für die Info war schon total im Kaufrausch konnte es gar nicht abwarten so ein Schwein xD

    Zu besitzen =)

  3. undeadqueen sagt:

    Das wird ja ein lustiges Jahr, überall Schweinchen. Kleine Rudis überall, schade, dass in MC Schweine noch kein Leder geben 😀
    Ich würde umsteigen von Kuh auf Schwein in diesem Jahr 😉

  4. mah1987 sagt:

    Kann ich bitte ein MeerSchweinchen haben?

Schreibe einen Kommentar